3-2-1-heiss! 

2021

Kanton Aargau, Departement Bau, Verkehr und Umwelt

Bewohnerinnen und Bewohner der Städte Aarau und Zofingen messen im Pilotprojekt "3-2-1-heiss!" während zwei Wochen im August an verschiedenen Plätzen die Lufttemperaturen und halten diese in einem zentralen Dokument fest. Zusätzlich wird auch die gefühlte Temperatur notiert. Diese Daten werden zusammengetragen und mit den Klimakarten des Kantons Aargau verglichen. Danach werden gemeinsam Vorschläge für Massnahmen zuhanden der Gemeinden ausgearbeitet, um heisse Plätze nach Möglichkeit umzugestalten und kühle Orte zu bewahren.

 

Begleitend werden in beiden Städten in Zusammenarbeit mit dem Naturama Aargau Spaziergänge zum Thema organisiert.

 

Um der Hitze ein Gesicht zu geben, schmelzen wir zusammen mit den Teilnehmenden sowie zwei Schulklassen ein Raketen-Glacé, stoppen dabei die Zeit und schauen, wo das Glacé schneller wegschmilzt. Auch ihr könnt mitmachen und das Raketenschmelzen fotografisch dokumentieren unter dem hashtag #321heiss.

Ziele:

  • Sensibilisierung der Öffentlichkeit zum Thema Hitze

  • Mit Bewohner*innen gemeinsam Hitzehotspots finden und vermessen

  • Messdaten mit Verbesserungsvorschlägen der Gemeinde übergeben

Auftraggeber: Kanton Aargau, Departement Bau Verkehr und Umwelt

Partner: Naturama Aargau

Rolle: Projektidee und -leitung