top of page
Suche
  • AutorenbildJenny Casetti

Wissenschaftskommunikation for president! 

Aktualisiert: 30. Apr.

In einer Welt voller komplexer wissenschaftlicher Erkenntnisse und Innovationen ist Wissenschaftskommunikation von entscheidender Bedeutung. Durch die Vereinfachung dieser komplexen Inhalte und dem Einsatz von Vergleichen, Verbildlichungen, Emotionen oder auch Metaphern kann Wissenschaftskommunikation dabei helfen, komplexe Konzepte auf verständliche Weise zu erklären und sie für ein breites Publikum zugänglich zu machen. 


Wissenschaftskommunikation: eine Brücke zwischen Wissenschaft und Gesellschaft
Wissenschaftskommunikation: eine Brücke zwischen Wissenschaft und Gesellschaft

Aber warum brauchen wir Wissenschaftskommunikation? 


Wissenschaftskommunikation ist viel mehr als nur das Vermitteln bzw. Herunterbrechen von Fakten. Sie ist die Brücke zwischen der wissenschaftlichen Gemeinschaft und der breiten Öffentlichkeit. Durch transparente, ansprechende und zugängliche Kommunikation wird das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Wissenschaft gestärkt. Dieses Vertrauen und auch das Verständnis für die komplexen Inhalte sind Grundpfeiler in unserer Lebenswelt, da viele wissenschaftliche Erkenntnisse direkte Auswirkungen auf unser alltägliches Leben haben. Sei es in der Gesundheitsversorgung, im Umweltschutz oder in anderen Bereichen. Wissenschaftskommunikation zeigt auf, wo diese Erkenntnisse unser Leben beeinflussen und wieso sie wichtig sind.  


Wissenschaftskommunikation ist also nicht nur nice to have sondern von zentraler Bedeutung für unsere Lebenswelt. Und damit die Inhalte die Menschen auch erreicht, ist es wichtig, dass wir die wissenschaftlichen Erkenntnisse ansprechend verpacken, um das Interesse von einem breiten Publikum zu wecken. Auch müssen wir dort hingehen, wo die Bevölkerung ist und proaktiv das Wissen teilen, um so die Beziehung von Wissenschaft und Bevölkerung zu stärken.  



Was uns bei catta an der Wissenschaftskommunikation besonders reizt? 


Wege zu finden, wie komplexe und teilweise auch sehr abstrakte Themen für ein ganz neues Publikum zugänglich gemacht werden können. Die Vielfalt der wissenschaftlichen Themen stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen und das macht Spass 😊.  


Dabei ist es für uns besonders wichtig:  

  • Themen so herunterbrechen, dass die Fakten nicht verdreht werden, aber ein verständlicher und sympathischer Zugang geschaffen wird.  

  • Durch den Einsatz von einer Prise Humor, der richtigen Bildsprache, einer treffenden Metapher oder auch einer eher unkonventionellen Herangehensweise wird ein zuvor hochkomplexes Thema auf einmal verständlich und macht so Lust auf mehr. 

  • Durch sinnlichen und emotionalen Zugang werden untypische Zielgruppen erreicht. 

  • Und zu guter Letzt: Wissenschaft soll auch Spass machen und das eine oder andere Lächeln aufs Gesicht zaubern. 

Catta hilft 😊 


Sehr gerne arbeiten wir gemeinsam mit dir ein Konzept aus und setzen das Vorhaben gerne auch als Projektleiter:innen um. Dank unserer langjährigen Erfahrung und einem grossen Netzwerk in der Wissenschaftskommunikation sind wird bei catta dafür bestens gewappnet. 

80 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page